Deutscher Bauherrenpreis 2022

Nutzungsbedingungen

Bestätigung über Rechteinhaberschaft an übersandten Werken Nutzungsrechteeinräumung Einwilligung in die Verarbeitung personenbezogener Daten

Der Deutsche Bauherrenpreis wird seit 1986 alle zwei Jahre vom Deutschen Städtetag (vertreten durch die Arbeitsgruppe Kooperation GdW-BDA-DST), dem Bund Deutscher Architekten e.V. (BDA) und dem GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen vergeben. Mit-Auslober des Preises sind der Bund Deutscher Landschaftsarchitekten bdla, Berlin und der Deutsche Stiftung Denkmalschutz, Bonn.

Mit dem Deutschen Bauherrenpreis werden Bauherren, die in Zusammenarbeit mit Architekten und Ingenieuren in besonderer Weise Verantwortung für die gestalterische, ökologische und soziale Qualität der Gebäude unter Beweis gestellt haben im Sinne eines Beitrags zur Baukultur in Städten und Gemeinden sowie die Bereitschaft, architektonische Lösungen abseits des Üblichen zu suchen gewürdigt.

Teilnahmeberechtigt sind private und öffentliche Bauherren, Wohnungsunternehmen und - genossenschaften, Kommunen, Bauträger sowie in Vertretung der Bauherren Architekten, Stadtplaner und Arbeitsgemeinschaften.

Die eingereichten Projekte müssen sich innerhalb der Bundesrepublik Deutschland befinden und in den letzten fünf Jahren vor Auslobung des Preises realisiert worden sein bzw. vor der Vollendung stehen.


Die Auslober und Mit-Auslober des Deutschen Bauherrenpreises werden nachfolgend insgesamt „Veranstalter“ genannt.


Bei Anmeldung zum Deutschen Bauherrenpreis übersenden Sie den Veranstaltern im Rahmen Ihrer Bewerbung auch Bilder/Grafiken/Texte und/oder Pläne/Skizzen (nachfolgend insgesamt „Werke“ genannt), an denen Urheberrechte bestehen und die wir im Rahmen des Deutschen Bauherrenpreises nutzen wollen. Daher benötigen wir von Ihnen nachfolgende Erklärung (zum Bestätigen bitte anklicken).


Bestätigung über Urheberrechte

Hiermit versichere ich, dass ich Urheber, bzw. ausschließlich Nutzungsberechtigter der für den Deutschen Bauherrenpreis eingereichten Werke bin, bzw. dass ich durch den Urheber der Werke (z.B. der Bauherr durch den Architekten oder Fotografen) zur Verwertung und Lizenzeinräumung berechtigt bin und die entsprechenden uneingeschränkten und im Rahmen dieser Erklärung abtretbaren/ unterlizenzierbaren Leistungsverwertungsrechte für eine Verwertung der Werke im Rahmen des Deutschen Bauherrenpreises inne habe.


Ich versichere, dass durch eine Verwertung der von mir zur Verfügung gestellten Werke im Sinne des UrhG (§ 15 ff UrhG) im Rahmen der Teilnahme am Deutschen Bauherrenpreis keine Rechte Dritter, insbesondere aus UrhG, KunstUrhG, MarkenG, UWG, DSGVO verletzt werden. Ich stelle hiermit die Veranstalter des Deutschen Bauherrenpreises von sämtlichen Ansprüchen Dritter bezüglich der Verwertung und Nutzung der von mir eingereichten Werke frei. Die Freistellungsverpflichtung umfasst auch die Verpflichtung zur vollständigen Freistellung von Rechtsverteidigungskosten (z.B. Gerichts- und Anwaltskosten).


Da die Veranstalter des Deutschen Bauherrenpreises im Rahmen der Preisverleihung und den öffentlichen Berichten über die Preisverleihung und Berichten über die Preisträgern auch die eingereichten Werke nutzen, benötigen sie von Ihnen zu dieser Nutzung nachfolgende Leistungsverwertungsrechte, welche Sie hiermit den Veranstaltern einräumen (zum Bestätigen bitte anklicken).


Nutzungsrechteeinräumung

Hiermit räume ich den Veranstaltern des Deutschen Bauherrenpreises zum Zweck der Durchführung/Preisverleihung sowie zum Zweck der Berichterstattung/ Veröffentlichung über den Deutschen Bauherrenpreis das einfache, unwiderrufliche, zeitlich und örtlich unbegrenzte, kostenfreie, unterlizenzierbare Recht ein, die von mir eingereichten Werke zu verwerten (nutzen), insbesondere die Werke für vorgenannte Zwecke zu vervielfältigen, zu verbreiten, auszustellen, vorzuführen, zu senden sowie öffentlich wiederzugeben. Die Veranstalter sind insbesondere berechtigt, die Werke im Rahmen des oben aufgeführten Zwecks im Internet und für Presseberichte zu nutzen, bzw. nutzen zu lassen und insbesondere entsprechend notwendige Rechte an den Werken an Betreiber sozialer Netzwerke einzuräumen.


Weiterhin wird den Veranstaltern das Recht eingeräumt, die Werke in Größe/ Beschnitt und Auflösung bzw. Umfang zu bearbeiten bzw. bearbeiten zu lassen, um eine einheitliche Darstellung der von den Urhebern eingereichten Werke zu erreichen.


Das Recht des Urhebers nach § 14 UrhG bleibt unbenommen. Der Urheber wünscht, dass eine Urheberbezeichnung am Werk bzw. in entsprechenden Urhebernachweisen angebracht wird, jedoch ist dies für den Nutzer, vor allem den Veranstaltern, nach § 13 UrhG nicht verpflichtend. Im Rahmen des Deutschen Bauherrenpreises werden die Teilnehmer auch mit Namen und gegebenenfalls Ihrer Adresse, bzw. Adresse des Werkes genannt und diese Daten im Internet, bzw. in der Presse veröffentlicht. Die Adressdaten werden auch für Einladungen und Mitteilungen der Veranstalter des Deutschen Bauherrenpreises verarbeitet. Eine darüber hinausgehende Nutzung der Adressdaten, insbesondere eine Verwertung oder ein Verkauf Ihrer personenbezogenen Daten durch die Veranstalter zur Zwecken der Werbung von Dritten erfolgt zu keinem Zeitpunkt. „Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen.


Zur Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Deutschen Bauherrenpreises benötigen wir Ihre Einwilligung (zum Bestätigen bitte anklicken).


Einwilligung zur Verarbeitung/Veröffentlichung personenbezogener Daten


Ich willige hiermit ein und erkläre, dass ich mit der Verarbeitung meiner bei der Anmeldung zum Deutschen Bauherrenpreis oder im Rahmen der Auslobung/ Veranstaltung des Deutschen Bauherrenpreises erhobenen/verarbeiteten Daten durch die Veranstalter sowie einer Weitergabe/Veröffentlichung/Verarbeitung an Dritte zu Zwecken der Berichterstattung über den Deutschen Bauherrenpreis einverstanden bin. Meine Einwilligung kann ich jederzeit für die Zukunft widerrufen.


Hinweis auf Ihre Rechte nach DSGVO


Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft über die zu Ihnen gespeicherten personenbezogenen Daten. Sie haben weiter das Recht darauf, dass wir Ihre Daten löschen, sofern nicht gesetzliche Speicherfristen bestehen. Sie haben das Recht auf Korrektur Ihrer personenbezogenen Daten, sofern wir diese unrichtig gespeichert haben. Sie haben jederzeit das Recht auf Widerspruch zur Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten für die Zukunft. Sie haben das Recht sie betreffender personenbezogener Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlange. Weiterhin steht Ihnen ein Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde zu

Top